Anna Veith bei Heimrennen als Weltcup-Vorläuferin

Anna Veith wird in Zauchensee als Vorläuferin starten.
Anna Veith wird in Zauchensee als Vorläuferin starten.Bild: GEPA-pictures.com
Eine Olympiasiegerin als Vorläuferin: Anna Veith nützt das Heimrennen in Zauchensee zu Trainingszwecken, will daraus neuen Mut schöpfen.
Mehrere schwere Verletzungen zwangen Anna Veith in den vergangenen Jahren zu langen Pausen (siehe Infokasten). Die 30-Jährige ist auf der Suche nach der alten Form. Dabei bremst sie auch der eigene Kopf. Sie traut sich extreme Kniewinkel noch nicht zu.

Das bremst sie. Im Riesentorlauf muss die dreifache Weltmeisterin kämpfen, um sich für den zweiten Durchgang zu qualifizieren.

An die Speed-Disziplinen war bisher kein Hindenken. Abfahrten kommen überhaupt nicht mehr in Frage. Im Super-G, ihrer einstigen Paradedisziplin, will sie aber wieder Fuß fassen.

Anna Veith - Krankenakte

2015: Riss des vorderen Kreuzbandes, des Innenbandes sowie der Patellasehne im rechten Knie. Sie fiel die gesamte Saison 2015/16 aus.

Februar 2017: In der Woche nach der Weltmeisterschaft gab sie das vorzeitige Ende der Saison bekannt. Als Grund nannte sie eine chronische Entzündung der Patellasehne im linken Knie, die einen operativen Eingriff erforderlich mache.

Ihr Comeback glückte: Dezember 2017 errang sie 1001 Tage nach ihrem letzten Sieg im Weltcup (Riesentorlauf beim Weltcupfinale in Meribel 2015) zum ersten Mal wieder einen Sieg. 2018 holte Olympia-Silber um eine Hundertstelsekunde hinter Siegerin Ester Ledecka im Super-G.

12. Januar 2019, der neuerliche Rückschlag: Kreuzbandriss im Training, ohne Sturz.

Veith als Vorläuferin



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Um das zu schaffen, greift die Salzburgerin zu neuen Mitteln. Sie wird zur Vorläuferin. In Zauchensee will sie den Super-G-Teil der Kombi am kommenden Sonntag so zu Trainingszwecken nützen.

"Das ist einfach eine super Trainingsmöglichkeit für mich", sagt Veith der "Krone". Schon im Dezember fungierte Veith bei den Herren, im Europacup-Super-G auf der Reiteralm, als Vorläuferin.

Die nächsten Aufgaben im Weltcup: Riesenslalom in Sestriere und womöglich der Super-G in Bansko.











ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportWintersportSki alpin

CommentCreated with Sketch.Kommentieren