Neues Gerät: Blasen für Empfängnisverhütung

Fruchtbar? Eine Minute atmen reicht.
Fruchtbar? Eine Minute atmen reicht.Bild: Carbomed
Davon bekommen Paare Schnappatmung: Ein neuer Test misst die Fruchtbarkeit der Damen anhand deren Atemluft.
Diese Erfindung wird nicht nur Frauen Freude bereiten: Das Grazer Start-up Carbomed hat einen handlichen Apparat entwickelt, der Fruchtbarkeit ganz einfach durch den CO2-Gehalt im Atem messen kann.

Der ILO versteht sich als Abkürzung von "I Love" und will in erster Linie Paaren mit Kinderwunsch helfen.

In Zukunft wird der Zyklus-Messer jedoch auch herkömmlichen Verhütungsmethoden Konkurrenz machen. Frauen müssen nur eine Minute hineinpusten, "um den Eisprung in Echtzeit zu bestimmen". Mit einer App wird der Monatszyklus genau aufgezeichnet und verfolgt. So können "fünf von sechs fruchtbaren Tagen exakt bestimmt werden". Damit das auch klappt, soll "die Messung immer zur selben Zeit gemacht werden, am besten nach dem Aufstehen und in aller Ruhe".

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der ILO wird derzeit noch von 250 Frauen getestet, im Frühling soll er dann um 280 Euro für alle in der Apotheke erhältlich sein. "Es gibt bereits eine lange Warteliste", heißt es vom Unternehmen.

Nav-AccountCreated with Sketch. Sandra Kartik TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsÖsterreichMedizinSchwangerschaft

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema