Neymar in Warteschleife! PSG will nicht verhandeln

Die Neymar-Rückkehr zu Barcelona steckt in der Warteschleife.
Die Neymar-Rückkehr zu Barcelona steckt in der Warteschleife.Bild: imago images

Die Coronakrise hat den Fußball in Europa völlig zum Erliegen gebracht. Doch schon jetzt wird das Sommer-Transferfenster geplant. Dabei ist einmal mehr Superstar Neymar im Fokus.

Die unendliche Geschichte geht auch in Zeiten der Coronakrise in die nächste Runde. Im Sommer möchte Barcelona den 28-jährigen "verlorenen Sohn" endgültig zurückholen.

Neymars Vertrag beim französischen Scheich-Klub läuft noch bis 2022. Eine vorzeitige Verlängerung ist kein Thema. Der Brasilianer möchte zurück nach Barcelona.

Doch die Verhandlungen über die Sommer-Rückkehr liegen vorerst auf Eis, wie Sportberichtet. Die Pariser wollen sich derzeit auf die Bewältigung der Corona-Krise sowie auslaufende Spielerverträge konzentrieren, heißt es.

Trotzdem ist der französische Meister dazu bereit, den 222-Millionen-Zugang abzugeben, wenn die Ablöse stimmt. Barcelona, das aktuell finanziell angeschlagen ist, die Spielergehälter um 70 Prozent kürzte, hofft nun auf einen Spielertausch. Antoine Griezmann, Ousmane Dembele oder Philippe Coutinho stehen da zur Wahl.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballFC Barcelona

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen