Niedliches Bison-Mädchen verzaubert Schönbrunn Besucher

Am 15. April erblickte das niedliche Bisonbaby das Licht der Welt.
Am 15. April erblickte das niedliche Bisonbaby das Licht der Welt.©Daniel Zupanc
Gestatten? "Calamity Jane"! Wie die legendäre US-Wildwestheldin hüpft ein niedliches Bison-Baby seit 15. April durch den Tiergarten Schönbrunn.

Das orangefarbene Bison-Mädchen ist der jüngste Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn und hört auf den klingenden Namen "Calamity Jane". Mutter "Yonka" und Papa "Menewa" haben hier wirklich eine Meisterleistung vollbracht, denn die süße Präriekuh ist aufgeweckt und verkuschelt.

Stolz und verliebt

„Unser Bison-Nachwuchs erlebt auch bereits erste große Abenteuer, er läuft und springt durch die Anlage. Noch ist das Jungtier aber vom Herumtoben schnell müde und macht immer wieder kurze Nickerchen im Rindenmulch oder Sand – meist in der Nähe von Mutter Yvonka“, erzählt Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck. Momentan sticht der Neuankömmling noch mit seinem hellen Fell aus der Herde hervor - erst in ungefähr sechs Monaten wird es sich zum bisontypischen Dunkelbraun färben.

Gefährdete Art

Hering-Hagenbeck: „Heute ist die Bison-Population zwar stabil, allerdings bewohnen die einstigen Könige der Prärie nur noch ein Prozent ihres ursprünglichen Verbreitungsgebietes.“ Wo es einmal 60 Millionen Bisons gab, werden heute etwa 18.000 gezählt. Umso mehr freuen wir uns über den seltenen Nachwuchs und werden "Calamity Jane" bald besuchen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
TiereStadt- und WildtiereTiergarten SchönbrunnWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen