Obdachlose verbrennt auf offener Straße in Wien

Bei einem Brand in Wien-Favoriten verstarb eine bis jetzt noch unbekannte Frau. Ein Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Bei einem Brand in Wien-Favoriten verstarb eine 30-jährige Frau. Ein gleichaltriger Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.
Rettung und Feuerwehr kämpften noch am Einsatzort in der Laaerbergstraße vergeblich um das Leben der Frau. Es dürfte sich laut ersten Informationen um eine Obdachlose handeln, die zusammen mit einem Bekannten ein Feuer unter einer Fußgängerbrücke machen wollte.

Dafür hatte sie in einer nahegelegenen Tankstelle einen Liter Benzin gekauft und in eine Eistee-Flasche gefüllt. Das Benzin wollten die beiden Obdachlosen als Brandbeschleuniger verwenden, durch eine Stichflamme geriet jedoch die Kleidung der beiden Personen in Brand.

Als die alarmierte Polizei wegen eines Feuers am Einsatzort eintraf, standen beide Personen bereits in Flammen - die Frau konnte trotz aller Bemühungen nicht mehr gerettet werden. Der Mann wurde mit lebensgefährlichen Verbrennungen ins Spital gebracht, sein Zustand ist nach einer Notoperation weiter kritisch.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen