Österreich soll Test-Paradies für neue Drohnen werden

Hier geht's lang: Die WKÖ und das Land NÖ unterstützen die heimische Drohnenentwicklung.
Hier geht's lang: Die WKÖ und das Land NÖ unterstützen die heimische Drohnenentwicklung.Clemens Pilz
Die Airlabs Austria wollen heimischen Firmen Testgebiete für Drohnenflüge zur Verfügung stellen.

Drohnen zu entwickeln, testen und produzieren soll in Österreich einfacher werden: Airlabs Austria will mehrere große Testgebiete für unbemannte Flugobjekte einrichten. Zur Koordination mit heimischen Betrieben verkündeten das Innovationslabor und die Wirtschaftskammer Österreich am Mittwoch eine Partnerschaft.

Bei Stau auf der Tangente statt mit dem Auto zu fahren per Drohne ins Büro fliegen? Mit dem autonomen Lufttaxi könnte der Traum vom Fliegen im Alltag bald Realität werden. Der Markt für Drohnen wächst weltweit jedenfalls rapide an, Hürden bei der Gesetzgebung bremsen aktuell aber noch die Entwicklung. Die Wirtschaftskammer (WKÖ) soll nun zwischen Airlabs und heimischen Technologieunternehmen vermitteln, das Verkehrsministerium fördert das Innovationslabor mit zwei Millionen Euro.

Vielfältige Forschungsbereiche

"Damit unsere Betriebe innovativ sein können, brauchen sie die richtigen Rahmenbedingungen", sagt WKÖ-Präsident Harald Mahrer. Die Kammer solle der erste Ansprechpartner für Firmen sein, die ihre Projekte erproben wollen. Im Rahmen von Airlabs Austria sollen vielfältige Test- und Forschungsbereiche für Drohnen bereitgestellt werden: Erprobt wird in Innenräumen und im Freien, es werden sämtliche Entwicklungsstufen von der Simulation über die Prüfung einzelner Bauteile in Labors bis zu tatsächlichen Flugversuchen abgedeckt.

In Szene gesetzt wurde bei der Medienpräsentation am Mittwoch auch das Aushängeschild österreichischer Drohnentechnologie, der Camcopter S-100. Die von der Firma Schiebel produzierte Drohne wird weltweit in verschiedensten Szenarien eingesetzt, etwa bei der Luftkartierung und -überwachung, bei der Suche nach Vermissten, aber auch im militärischen Bereich. "Die Erschließung weiterer Testgebiete wird die Entwicklung der unbemannten Luftfahrt in Österreich weiter fördern", kommentierte Schiebel-CEO Hannes Hecher die Initiative.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pic TimeCreated with Sketch.| Akt:
DrohneHarald MahrerJohanna Mikl-Leitner

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen