Österreich-Sponsor für Schumi beim Formel-1-Debüt?

Sitzt Mick Schumacher bald in einem rosa Boliden?
Sitzt Mick Schumacher bald in einem rosa Boliden?Imago Images
Fährt Mick Schumacher in seiner Formel-1-Debütsaison in einem rosa Boliden? "BWT" könnte bei Haas als Sponsor einsteigen. 

Seit 2017 hat der österreichische Konzern die Boliden von Racing Point rosa gefärbt. Doch mit dem Einstieg von Aston Martin endet das Engagement von "BWT" beim britischen Rennstall. 

Der österreichische Konzern möchte allerdings weiterhin in der Formel 1 bleiben - vor dem Hintergrund der Corona-Krise und einem schwierigen Sponsoren-Markt eigentlich ein gefundenes Fressen für den einen oder anderen Rennstall mit einem engen Budget. 

Deshalb vermeldete "Motorsport-Total.com" bereits, dass zwei Teams großes Interesse an den "BWT"-Millionen haben: Haas und Williams. Dafür müssten die Teams freilich ihre Boliden rosa färben. 

Fährt Schumi Junior beim Debüt also in einem rosa Boliden, hat der Deutsche einen rosa Rennanzug an? Für Onkel Ralf Schumacher gut möglich. "Es ist ja gerade ein Sponsor frei geworden. Nicht, dass da beim Mick diese besondere Farbe ins Spiel kommt", ätzte der Ex-Formel-1-Pilot im Kölner "Express". Rot wäre dem jetzigen TV-Experten wohl lieber gewesen. 

Ein Stückchen Klarheit wird sich bereits am 5. März einstellen. Da präsentiert Williams sein Auto für die kommende Saison. Erstrahlt es in pink, ist alles klar. Die Briten hatten jedenfalls Sponsoren-Gespräche bereits bestätigt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
Formel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen