Österreicher flüchten zum Essen in die Schweiz

Österreicherinnen und Österreicher strömen wegen des Lockdowns vermehrt in die Schweizer Restaurants.
Österreicherinnen und Österreicher strömen wegen des Lockdowns vermehrt in die Schweizer Restaurants.Unsplash/Symbolbild
Seit Dienstag ist Österreich im "harten Lockdown". Nun strömen die Bürger allerdings scharenweise in Schweizer Restaurants, die weiter offen haben.

Eigentlich gilt in Österreich ja eine strenge Ausgangssperre und die Geschäfte sowie Lokale sind zu. Österreicher in Grenznähe weichen darum auf die Schweiz aus, wie "FM1" berichtet. Im Österreich-nahen Kanton St. Gallen etwa dürfen Lokale bis 23 Uhr offen haben, vier Personen pro Tisch sind erlaubt. "Gerade im Rheintal spüren die Beizer merklich, dass Vorarlbergerinnen und Vorarlberger auf Restaurants in der Schweiz ausweichen", sagte Walter Tobler, Präsident von Gastro St.Gallen, zu "FM1Today". Die Restaurantbesitzerinnen und -besitzer seien froh um die zusätzlichen Gäste.

Fraglich ist allerdings, ob die Essenstouren sinnvoll sind. Nach der neuen Notverordnung der Bundesregierung dürfen Österreicher nämlich nur noch aus ganz wenigen Gründen wie Abwehr von Gefahr für Leib und Leben oder für den Weg zur Arbeit in systemrelevanten Berufen außer Haus - aber sicherlich nicht für Essenstouren ins Ausland. Deshalb dürften auch harte Strafen drohen, sollten die Essens-Pendler kontrolliert werden.

Strafe bei Kontrollen droht

Wer die Corona-Schutzregeln bricht und angezeigt wird, muss seit Lockdown-Beginn bis zu 1.450 Euro Strafe zahlen. Die lokalen Gesundheitsbehörden legen die genaue Strafhöhe laut § 8 Covid-19-Gesetz fest. Für die Teilnahme an illegalen Partys oder Verstöße gegen Maskenpflicht können bis zu 500 Euro fällig werden. Wer nicht zahlt, sitzt eine Woche.

Unternehmern drohen bis zu 30.000 Euro oder sechs Wochen Haft, wenn sie gegen Bestimmungen verstoßen. Die Polizei kann statt Anzeigen auch Strafmandate verhängen: Kein Abstand kostet 50 Euro, keine Maske 25 Euro, keine Maske in Öffis 40 Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. 20 Minuten, rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusGastronomieSchweiz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen