Österreichs Fiskus steigt bei Steuerausgleich aufs Gas

Finanzminister Gernot Blümel
Finanzminister Gernot BlümelHelmut Graf
Mit der Reform der Finanzverwaltung wurden die Österreichischen Finanzämter zusammengelegt. Prozesse können nun schneller bearbeitet werden.

Mit 1. Jänner ist die Reform der Finanzverwaltung in Kraft getreten. Einer der wichtigsten Punkte: Die 40 Finanzämter verschmelzen zu einem Finanzamt Österreich, womit jeder Finanzbeamte Zugriff auf alle Steuerakten bundesweit erhält und diese bearbeiten kann. Was das konkret bringt? Die Aufhebung der örtlichen Zuständigkeit erlaubt etwa, dass Massenprozesse wie Steuerausgleich und Familienbeihilfe auf alle unausgelasteten Mitarbeiter verteilt werden können. So geht's schneller.

Was noch kommt: Der Rückrufservice (bei Wartezeiten können Anrufer um einen Rückruf bitten) wird ausgebaut. Neu ist die Terminvereinbarung via FinanzOnline-Chatbot Fred. Und: FinanzOnline soll auf mehr Geräten als bisher klaglos laufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WirtschaftGernot BlümelReform

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen