ÖSV-Star darf wegen Impfstatus nicht zu Olympia

Claudia Riegler
Claudia RieglerGepa
ÖSV-Snowboarderin Claudia Riegler wird bei den Olympischen Spielen in Peking fehlen. Wegen fehlender Corona-Impfung wird sie nicht nominiert.

Österreichs Snowboarder feiern derzeit in Bad Gastein Weltcup-Festspiele. Arvid Auner und Julia Dujmovits siegten am Mittwoch beim Mixed-Teambewerb. Auner hatte am Dienstag einen historischen Vierfachsieg der ÖSV-Herren angeführt.

Die Stimmung im Team dürfte nun die Nachricht trüben, dass Routinier Claudia Riegler bei den Olympischen Winterspielen in Peking fehlen wird. Grund: Laut Informationen der "Krone" ist die Flachauerin nicht gegen das Corona-Virus geimpft.

Zur Einreise nach China müssen Athleten aber vollimmunisiert sein oder in eine 21-tägige Quarantäne. Der ÖOC habe nun entschieden, die 48-Jährige nicht zu nominieren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Wintersport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen