Sensationserfolg im April

ÖWA: Heute.at ist größte Medienmarke des Landes

Die Österreichische Webanalyse (ÖWA) weist Heute.at in ihrer neuesten Studie 3.158.946 Leserinnen und Leser im April 2024 aus.

Heute Redaktion
Teilen
Zum Erfolg mit Geschichten, die sonst niemand schreibt
Zum Erfolg mit Geschichten, die sonst niemand schreibt
Sabine Hertel

Es ist ein historischer Erfolg für das "Heute"-Medienhaus: Im Jubiläumsmonat anlässlich 20 Jahren "Heute" meldet die am Donnerstag veröffentlichte ÖWA für Heute.at erstmals die größte Online-Reichweite aller Nachrichtenseiten in Österreich.

Kein Medienhaus hat mehr User

Exakt 3.154.952 Leserinnen und Leser steuerten Heute.at im April von 5.235.269 unterschiedlichen Endgeräten aus an. "Damit ist Heute.at in der neuen ÖWA die stärkste Medienmarke des Landes. Es war die absolut richtige Entscheidung, auf 'Online first' zu setzen – die Zukunft der Medien liegt im Digitalen und wir werden mit zahlreichen Innovationen mit großer Geschwindigkeit weiter wachsen", sagen "Heute"-Herausgeberin Dr. Eva Dichand und Geschäftsführer Wolfgang Jansky.

Heute.at rückt Regionales in den Fokus

Vermarktungschef Mag. Alexander Leitner (CCO Goldbach Austria) kann den Werbepartnern des Hauses eine Reichweite von bereits 44,51 Prozent aller Internetnutzer im Land anbieten – mit tiefer Verankerung quer durch die neun Bundesländer, die nun neu auf der Startseite von Heute.at auch in die Auslage gestellt werden.

Heute.at zu buchen bedeutet Reichweite zu buchen.
Mag. Alexander Leitner
Vermarktungschef Heute.at

Neutraler Journalismus wird geschätzt

"Heute"-Chefredakteur Clemens Oistric bedankt sich im Namen des "Heute"-Teams bei allen Leserinnen und Lesern: "Dass uns die Userinnen und User in so großer Zahl nachfragen, bestätigt uns in unserer Strategie, die Geschichten zu schreiben, die sonst niemand schreibt. Positiver, neutraler Journalismus, der alle Seiten beleuchtet, wird von den Österreicherinnen und Österreichern speziell in einem Wahljahr stark geschätzt."

Unique User, Unique Clients, Visits und Page Impressions
➤ Die Zahl der Unique User gibt an, wie viele einzelne Nutzer aus Österreich (14 Jahre und älter) innerhalb eines Monats Kontakt mit einem Portal hatten.
➤ Die Zahl der Unique Clients gibt an, mit wie vielen unterschiedlichen Geräten innerhalb eines Monats auf eine Website zugegriffen wird. Jedes Gerät (z. B. Computer, Smartphone) wird im Beobachtungszeitraum nur einmal gezählt.
Die Zahl der Visits gibt an, wie viele zusammenhängende Besuche auf einer Website verzeichnet werden. Dabei dauert ein Visit höchstens 30 Minuten.
Klickt ein Nutzer während eines Visits mehrere Artikel an, erzeugt er dabei jedes Mal eine Page Impression, also einen Seitenaufruf.
Beispiel: Besucht eine Leserin mit ihrem Smartphone täglich zweimal Heute.at und klickt dabei jedes Mal fünf Artikel an, dann entstehen durch diesen Unique Client (Smartphone) pro Tag zwei Visits und zehn Page Impressions.
Quellen: ÖWA April 2024 (Einzelangebote), AIM 2023

Die Bilder des Tages

1/79
Gehe zur Galerie
    <strong>17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien.</strong> Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. <a data-li-document-ref="120042623" href="https://www.heute.at/s/grundfalsch-schweinefleischfreie-schulkueche-in-wien-120042623"><em>"Heute"</em>-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu &gt;&gt;&gt;</a>
    17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien. Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. "Heute"-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu >>>
    picturedesk.com