OPEC drosselt Ölförderung stärker als angekündigt

Bild: Reuters

Die Organisation der erdölexportierenden Länder OPEC fördert noch weniger Öl, als im Dezember angekündigt - so soll der Preis pro Fass noch weiter ansteigen.

Ursprünglich haben die 13 OPEC-Länder vereinbart, bis Mitte 2017 nur noch 32,5 Millionen Barrel (Fässer zu je 159 Liter) pro Tag zu fördern. Im Jänner wurde die Produktion aber auf 32,1 Millionen gedrosselt. Dies entspricht einer Senkung von 890.000 Barrel täglich im Vergleich zum Vormonat.

hatten sich erstmals seit langer Zeit auch Nicht-OPEC-Mitglieder verpflichtet, ihre Förderquoten zu senken. Russland etwa produziert derzeit 120.000 Barrel weniger und somit nur noch 11,2 Millionen Barrel pro Tag.

Der Rohöl-Preis steigt infolge dessen natürlich an: Im Hänner lag dieser mit 52,4 Dollar (49,3 Euro) so hoch wie schon seit eineinhalb Jahren nicht mehr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen