Opernball 2018: Die Traumroben der Stars

Wir zeigen die schönsten Roben aus der Wiener Staatsoper: Die heimische Prominenz sowie der eine oder andere Superstar tanzte in österreichischem Design.

Der Opernball 2018 zieht nicht nur die heimische Prominenz an, sondern dank dem nötigen Kleingeld des einen oder anderen Unternehmers auch einige Hollywood-Größen.

Unter den Modeschöpfern dominierten in diesem - mehr denn je - ganz klar die heimischen Designer. Neben Lena Hoschek und Jürgen Christian Hoerl durften auch Eva Poleschinski, Anelia Peschev, Michel Meyer und Silvia Schneider Stars für den Ball der Bälle einkleiden.

"Heute"-Herausgeberin Eva Dichand sorgte in einem rosafarbenen Blumenmeer von Daniela de Souza für Aufsehen. "Cinderella"-Darstellerin Lily James hatte sich hingegen für eine Robe des Luxuslabels Burberry entschieden.

Unerwartet erschien Lugner-Stargast Melanie Griffith in einem fast schon altertümlichen Kleid: Zu Ehren des kürzlich verstorbenen Star-Designer Azzedine Alaïa trug sie eine schwarze Kreation, das er vor 20 Jahren für sie entworfen hat.

In besonders aufwändiger Haute Couture aus unserem Land hüllte sich "Germany's Next Topmodel 2007" Barbara Meier: Eva Poleschinski verarbeitete in der Robe des Models 650 Seidenblumen und über 500 Swarovski-Kristalle.

Alle Roben und Kleider sehen Sie in der Diashow. (kiky)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ModeOpernball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen