Österreicher sind beim Essen Weltmeister

Bild: Fotolia

Beim Essen liegt die Alpenrepublik an der Spitze: In einem von der OECD erstellten Vergleich der Kalorienzufuhr führen die Österreicher mit 3.819 Kilokalorien pro Kopf und Tag vor US-Bürgern und Griechen.

Der OECD-Durchschnitt beträgt 3.410, die empfohlene Tagesmenge 2.250. Ihr am nächsten kommen unter 29 Staaten die letztgereihten Japaner mit 2.812 Kilokalorien. Die Statistik wurde im Bericht "Trends Shaping Education 2013" veröffentlicht und basiert auf Daten aus dem Jahr 2007.

An der dritten Stelle hinter den Österreichern und den US-Amerikanern liegen die Griechen, die pro Kopf und Tag auf 3.725 Kilokalorien kommen. Auf den folgenden Plätzen finden sich Belgier, Italiener und Iren vor Portugiesen und Deutschen. Österreichs Nachbarn im Westen, die Schweizer, belegten Rang 13 - unmittelbar vor ihrem östlichen Pendant, den Ungarn. Dem OECD-Schnitt am nächsten kommen die Dänen und Isländer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen