ÖSV-Blamage! Kobayashi segelt zum nächsten Sieg

Stefan Kraft warf in Garmisch seine Chance auf den Tournee-Sieg weg. Der Japaner Ryoyu Kobayashi siegte beim ÖSV-Debakel.

Ryoyu Kobayashi schnürt den Doppelpack. Nach seinem Sieg in Oberstdorf gewann der Japaner auch das zweite Springen der Vierschanzentournee. Der Deutsche Markus Eisenbichler musste sich nur um 1,9 Punkte geschlagen geben. Dritter wurde Dawid Kubacki aus Polen.

Stefan Kraft verpasste mit einem völlig missglückten Sprung die Qualifikation für den zweiten Durchgang. Nach Platz drei in Oberstdorf sind die Chancen auf den Tournee-Gesamtsieg damit schon dahin.

Beim ÖSV-Debakel wurde Daniel Huber als bester Österreicher 15. Mit Manuel Fettner schaffte es nur ein weiterer in die Entscheidung, belegte dort Rang 28.

+++ Hier suchen Stefan Kraft und sein Coach nach Erklärungen +++

Das Erbegnis

1. Ryoyu Kobayashi (JPN) 266,6 Punkte

2. Markus Eisenbichler (GER) 264,7 Punkte

3. Dawid Kubacki (POL) 256,2 Punkte

4. Roman Koudelka (CZE) 253,8 Punkte

5. Junshiro Kobayashi (JPN) 249,4 Punkte

6. Kamil Stoch (POL) 249,2 Punkte

Die Österreicher

15. Daniel Huber 238,8

28. Manuel Fettner 213,1

Philipp Aschenwal 86,3

Michael Hayböck 85,7

Markus Schiffner 84,2

Stefan Kraft 79,4

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsWintersport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen