Panik am Metnitzstrand, Lenker rammt Urlauber

Der Metnitzstrand in Klagenfurt.
Der Metnitzstrand in Klagenfurt.Bild: Kein Anbieter/Google Maps
Zu einer Amokfahrt kam es am Sonntagabend in Klagenfurt am Metnitzstrand. Auf einem Campingplatz fuhr ein Lenker auf Personen zu.
Ein bisher unbekannter Täter lenkte am Sonntagabend gegen 21:35 Uhr einen slowenischen Wagen in Klagenfurt am Metnitzstrand beim dortigen Campingplatz mit weit überhöhter Geschwindigkeit und gefährdete zahlreiche Personen. Einige Campinggäste versuchten, den Lenker daran zu hindern und stellten sich in den Weg.

Der Lenker gab Gas, ein 25-jähriger Gast aus Holland wurde dabei auf die Motorhaube geschleudert und mitgeführt, bis er seitlich vom Auto fiel, Er erlitt leichte Verletzungen. Die Rettung brachte ihn in das Klinikum Klagenfurt.



CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Der Vater des Opfers sagte gegenüber den ORF, dass er die Situation als "bedrohlich" empfunden habe und verglich das Vorgehen des mutmaßlichen Täters mit einer "Amokfahrt". "Er hat meinen Sohn bewusst umgefahren und hat nicht gebremst", äußerte sich der Mann gegenüber ORF Kärnten.

Fahrer flüchtete

Zwei weitere Personen konnten noch rechtzeitig vor dem Fahrzeug zurückweichen. Erst zu diesem Zeitpunkt wurde die Polizei verständigt.

Das Tatfahrzeug wurde auf dem Parkplatz des Strandbads leerstehend vorgefunden und mit einer Radklammer versperrt. Die Fahndung nach dem Lenker verlief bislang ergebnislos.

(rfi)

Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
KlagenfurtNewsKärntenKörperverletzungPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren