Panik vor Riesenspinnen in indischem Dorf

Bild: Alvaro

Eine Invasion von riesigen Giftspinnen versetzt ein indisches Dorf in Panik. Zunächst seien die Behörden von einem Streich ausgegangen, doch dann seien zahlreiche Bewohner von den Spinnen gebissen worden, sagte der Dorfälteste Ranjit Das aus dem Dorf Sadiya am Montag.

Laut örtlichen Presseberichten wurden bisher mindestens zwölf Menschen von den Spinnen gebissen, zudem gibt es unbestätigte Berichte über zwei Todesfälle. Die Behörden versprühen in der Region im Bundesstaat Assam nun Insektenbekämpfungsmittel.

Ein Team von Wissenschaftern reiste in das abgelegene Dorf rund 600 Kilometer östlich von Assams Hauptstadt Guwahati. Die Spinnen sähen aus wie Taranteln, bisher sei aber noch unklar, um welche Art es sich handle, sagte ein Forscher. Daher seien mehrere Exemplare zur Untersuchung an Spinnenkundler in anderen Staaten geschickt worden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen