Papst begrüßt dezente Schläge gegen Kinder

Papst Franziskus hat am Mittwoch bei der Generalaudienz mit Aussagen über das Schlagen von Kindern einen Shitstorm verursacht. Er erklärte anhand einer Erzählung eines Vaters, dass es in Ordnung sei, diese mit leichten Schlägen zu züchtigen.

hat am Mittwoch bei der Generalaudienz mit Aussagen über das Schlagen von Kindern einen Shitstorm verursacht. Er erklärte anhand einer Erzählung eines Vaters, dass es in Ordnung sei, diese mit leichten Schlägen zu züchtigen.

Der Heilige Vater erzählte, wie ihm ein Vater bei einem Treffen sagte: "Ich muss meine Kinder manchmal ein bisschen hauen, aber nie ins Gesicht, um sie nicht zu erniedrigen". Wer glaubt, dass darauf eine Rüge folgte, irrt. "Wie schön", sagte Franziskus. "Er kennt den Sinn der Würde, er muss bestrafen, er macht es aber gerecht und geht dann weiter."

Es dauerte nicht lange und ein Shitstorm über den Vatikan brach herein. Das konnte auch Papst-Sprecher Federico Lombardi nicht verhindern, als er versicherte, dass der Papst "nicht dazu eingeladen" habe, Kinder zu schlagen. Vielmehr habe Franziskus über die Verantwortung der Eltern gesprochen, ihre Kinder mit Liebe und Respekt auf den richtigen Weg zu bringen und ihre Würde zu bewahren.

Kritik aus Österreich

"Ich bin da keinesfalls seiner Meinung", sagte der Präsident des Katholischen Familienverbandes in Österreich, Alfred Trendl laut "kathpress". "Hier irrt der Papst aus unserer Sicht."

Im Bericht kommt auch die Katholische Jungschar zu Wort. "Jede Form von Gewalt, egal ob körperliche oder psychische, verletzt das Kind. Wer Gewalt als Mittel in der Erziehung einsetzt, missachtet in jedem Fall die Würde des Kindes", hielt Bundesvorsitzende Sara Dallinger fest.
Die aus Österreich stammenden "Radio Vatikan"-Mitarbeiterin Gudrun Sailer verfasste einen Kommentar zur Aussage. Die Mehrheit der Kinderpsychologen distanziere "zu Recht" von einem Erziehungsverständnis, das einen "Klaps auf den Hintern" für gerechtfertigt erachtet. "Körperliche Züchtigung ist für das Kind immer demütigend." Eine Erziehung, die Züchtigung dieser Art für gerecht erachte, sei "fragwürdig", so Sailer.

Reaktionen auf Twitter:


Würdevoller PONTISLAP, BAM!
— Anonymous Germany (@AnonNewsDE)


zu attestieren
— jeany555 (@mellubo1)


Der
— Christian Brandes (@spiegeloffline)


Mein neuer .
— Malkriechenkäfer (@eridiani)
Seite 2: Weitere Twitter-Reaktionen


Spank the kids, but let them keep their dignity:
— DW (English) (@dw_english)


Wahrscheinlich bewirbt sich Prügel- of Pain".
— Elmyr de Hory (@deHory)



— Rolf Krüger ? (@rolfkrueger)


Ja, mein Kind kann mich auch mal zur Weißglut bringen und ich brülle wie eine Löwin. Aber nie, NIEMALS würde ich die Hand heben.
— Maty (@urbanyogimaty)


"Es gibt kein ‚würdevolles‘ Schlagen von Kindern! Jegliche Gewalt gegen Kinder ist vollkommen inakzeptabel!“
— Familienministerium (@BMFSFJ)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: