Papst betet für Schumi

Franziskus will für die Genesung von Michael Schumacher beten. Dies wurde nach einer Audienz des Präsidenten des Welt-Automobilverbandes FIA, Jean Todt, beim Papst im Vatikan bekannt.

Franziskus will für die Genesung von Michael Schumacher beten. Dies wurde nach einer Audienz des Präsidenten des Welt-Automobilverbandes FIA, Jean Todt, beim Papst im Vatikan bekannt. 

Todt hatte Franziskus gefragt, ob er für Schumacher beten wolle. Der Papst habe sofort eingewilligt, so Todt.

Schumi, siebenmaliger Formel-1-Weltmeister, stürzte bei einem Skiunfall im Dezember 2013 und erlitt schwere Verletzungen. Über seinen Gesundheitszustand ist nichts bekannt.

 

Ein weiteres Thema bei der Audienz sei die Sicherheit im Straßenverkehr gewesen, so Todt weiter. Der Papst sei sehr betroffen darüber, dass jeden Tag 500 Kinder bei Verkehrszunfällen sterben und weitere 20.000 verletzt werden. Franziskus schaute sich zu dem Thema den Kurzfilm „Save Kid`s Lives“ von Star-Regisseur Luc Besson an. Insgesamt kommen jedes Jahr 1,3 Millionen Menschen durch Unfälle auf der Straße ums Leben.

 

Video: Diesen Info-Clip schaute sich der Papst an:

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen