Schweizer Paragleiter-Flug geht ganz gehörig schief

Ein auf Twitter kursierendes Video zeigt, wie ein Paragleiter-Flug um ein Haar tödlich ausgeht. Dass ein Urlauber überlebt hat, gleicht einem Wunder.
Auf Twitter macht derzeit ein Video die Runde, das eine extrem gefährliche Situation dokumentiert hat. Zu sehen ist wie ein Paragleiter-Flug gründlich schiefgeht, weil einer der beiden Flieger am Schirm nicht gesichert ist.

Von wann die Aufnahmen stammen, ist nicht bekannt. Schenkt man dem Video Glauben, ist folgendes passiert: Ein Tourist will in der Schweiz einen Paragleiter-Flug unternehmen. Weil er aber nicht gesichert ist, muss er sich mit bloßer Kraft am Hänger anhalten.

Die dramatischen Szenen zeigen, wie der Mann versucht den Halt nicht zu verlieren und der Pilot sich um eine ehestbaldige Landung bemüht. Erst nach zwei Minuten kommt es zum Happy End, landen die beiden am Boden.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.





In einem zweiten Video erfährt man, dass sich der Mann schwere Verletzungen bei der Landung zugezogen hat: Das Handgelenk erlitt eine Fraktur, musste den Angaben zufolge gar operiert werden. Außerdem sei die Bizeps-Sehne gerissen, weil er sich so lange festhalten musste. "Besser als die Alternative", lautet der lapidare Kommentar.

Der Fluggast kritisiert den Piloten für den Fehler in der Vorbereitung ihn nicht gesichert zu haben, würdigt aber sein Bemühen in schnellstmöglich zu Boden gebracht zu haben. Am Ende des zweiten Videos kündigt der Verunfallte an, noch einmal mit dem Paragleiter zu fliegen, weil er seinen ersten Flug "nicht genießen konnte". Dann aber hoffentlich ohne Komplikationen. (mr)

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
SchweizNewsWeltUrlaub

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren