Pechvogel-Patientin braucht nach Unfall zweite Rettung

In der Kreuzung Wagramerstrasse/Steigenteschgasse krachte ein PKW in ein Rettungsauto.
In der Kreuzung Wagramerstrasse/Steigenteschgasse krachte ein PKW in ein Rettungsauto.Leserreporter
Eine Wienerin, ohnedies schon in einer Rettung unterwegs, musste am Sonntag nach einem Unfall in Wien in ein zweites Fahrzeug umgeladen werden.

So viel Unglück ist eigentlich kaum zu fassen! Kurz nach 11 Uhr wurde einem Einsatzfahrzeug der Wiener Berufsrettung mit Blaulicht auf der Wagramer Straße in der Donaustadt der Vorrang genommen. Bei der Kreuzung Steigenteschgasse bemerkte ein Pkw-Fahrer trotz "Vorrang geben"-Schilds anscheinend das heranrauschende Rettungsauto nicht.

Trotz Notbremsung rammte der graue Renault den Ambulanzwagen. An Bord: eine betagte Wienerin. Alle in den Fahrzeugen befindlichen Personen – samt der Patientin – kamen zum Glück mit dem Schrecken davon.

Patientin wurde umgeladen

Sofort nach dem Unfall wurde von den Rettungssanitätern ein weiterer Einsatzwagen gerufen, damit die ältere Dame zum weitertransportiert werden konnte. Noch bevor die ebenfalls alarmierte Polizei am Unfallort zur Ermittlung des Unfallhergangs eintraf, wurde die Patientin auf einer Trage in das herbeigeilte zweite Fahrzeug der Berufsrettung umgeladen und zum Zielort gebracht.

Die Patientin musste umgeladen werden.
Die Patientin musste umgeladen werden.Leserreporter
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
RettungUnfallWienDonaustadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen