So sehen Sie den Attersee aus der Fisch-Perspektive

Das AEC zeigt am Donnerstagabend sensationelle Bilder aus der Unterwasserwelt des Attersees.
Das AEC zeigt am Donnerstagabend sensationelle Bilder aus der Unterwasserwelt des Attersees.Bild: Kein Anbieter/Ars Electronica Robert Bauernhansl
Wie fühlt es sich an, wie ein Fisch durch den Attersee zu tauchen? Das kann man am Donnerstag im Linzer Ars Electronica Center erleben. Hier die Details.
Smaragdgrünes, klares Wasser, das Sonnenlicht schimmert bis an den Grund, plötzlich tauchen dicke Holzpfähle auf. Einer nach dem anderen, Reihe an Reihe, so stehen die historischen Pfeiler in durchdachter Struktur da.

Man schwimmt auf sie zu, sieht alles ganz aus der "Fisch-Perspektive".



Am 14. Februar im Deep Space


1870 wurden die ersten Pfahlbauten im Attersee entdeckt. Spätere Forschungen ergaben einen ganzen Siedlungskomplex der sich vom Ostufer des Attersees über den Ausflussbereich der Ager und entlang des Ufers der Gemeinde Seewalchen erstreckte. Das Fundmaterial und die Analysen von Kohlenstoffresten bezeugen eine Besiedlung ab dem frühen 4. Jahrtausend vor Christus. 2011 wurde Österreich gemeinsam mit Deutschland, Frankreich, Italien, Slowenien und der Schweiz das UNESCO-Weltkulturerbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen zugesprochen. In Österreich wurden Pfahlbauten bislang im Attersee, Mondsee und Keutschachersee gefunden.



Diese sensationellen Bilder erwarten die Besucher am Donnerstag (14.Februar) im "Deep Space" des Linzer Ars Electronica Centers.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Ab 19:00 präsentiert der Linzer Naturfilmer Erich Pröll Ausschnitte aus seinem brandneuen Dokumentarfilm „Wilde Reise mit Erich Pröll – Attersee: Auf den Spuren der Pfahlbauer."

Darüber hinaus berichten Christian Schirlbauer vom Tourismusverband Attersee-Salzkammergut und Günter Oberschmid, Obmann des Tauch-Kompetenz-Zentrums Attersee, wie die mit dem Siegel des UNESCO Welterbe versehenen Bauten für Tauchbegeisterte sicht- und erlebbar gemacht werden.

Die 45-minütige Doku „Die Pfahlbauer vom Attersee" wird übrigens am 21. Februar um 20:15 in ORF III ausgestrahlt.



Dieses Video zeigt Highlights aus dem Deep Space




(rep)

Nav-AccountCreated with Sketch. rep TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichKunst

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren