Philharmoniker: 15 Minuten Jubel an der Scala

Bild: Lisi Niesner / Reuters

Die Italiener applaudierten sich am Freitag die Hände wund: Mariss Jansons dirigierte die Wiener Philharmoniker am Freitag an der Mailänder Scala. Auch Bundespräsident Heinz Fischer durfte miterleben wie das als sehr anspruchsvoll geltende Publikum an der weltberühmten Mailänder Opfer die Wiener feierte.

Die Italiener applaudierten sich am Freitag die Hände wund: Mariss Jansons dirigierte die Wiener Philharmoniker am Freitag an der Mailänder Scala. Auch Bundespräsident Heinz Fischer durfte miterleben wie das als sehr anspruchsvoll geltende Publikum an der weltberühmten Mailänder Opfer die Wiener feierte. 

Gustav Mahlers dritte Symphonie begeisterte das italienische Publikum. Die Philharmoniker gaben im Rahmen der Expo ein Konzert, gefeiert wurde der Österreich-Tag. 

Auch der Chor des Musikvereins mit Solistin Bernarda Fink aus Argentinien durfte sich über Jubel freuen. Zum Österreich-Tag war der Saal rot-weiß-rot geschmückt, die Einnahmen gingen ans Rote Kreuz Italien. 

Der Jubel in Mailand verheißt Gutes für das Neujahrskonzert 2016. Mariss Jansons wird den Philharmonikern zum Jahreswechsel im Goldenen Musikvereinssaal vorstehen. Schon 2006 und. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen