Pikantes Duell: Red Bull bedient sich bei Mercedes

Red Bull schnappt Mercedes die Mitarbeiter weg.
Red Bull schnappt Mercedes die Mitarbeiter weg.Imago Images
Das Duell der Formel-1-Teams Red Bull Racing und Mercedes setzt sich auch beim Personal fort. Fünf Motoren-Gurus wechseln nun die Seiten. 

Mit Saisonende wird sich Honda als Motorenlieferant der Bullen aus der Motorsport-"Königsklasse" zurückziehen. Danach will der Rennstall von Max Verstappen selbst die Triebwerke bauen. Dafür holt sich Red Bull nun weitere Schlüsselkräfte vom Rivalen-Rennstall. 

Unmittelbar vor dem Grand-Prix-Wochenende von Spanien gaben die Bullen bekannt, dass fünf wichtige Ingenieure von Mercedes High Performance Powertrains zu Red Bull Powertrains wechseln. Wann die Motoren-Spezialisten ihre Arbeit aufnehmen werden, ließ der österreichische Rennstall allerdings offen. 

Bereits bekannt ist der Wechsel von Ben Hodgkinson. Der einstige Mercedes-Mann wird Technischer Direktor der Red-Bull-Motorenfabrik in Milton Keynes. Für das ab 2025 geltende neue Motoren-Reglement will der rot-weiß-rote Rennstall Triebwerke in Eigenregie herstellen. 

Dazu passt auch, dass die Bullen eine weitere hochrangige Technik-Verpflichtung ankündigten, den Namen aber noch geheim hielten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1Red Bull RacingMercedes GP

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen