Pogba vor Turin-Rückkehr: "Das ist meine Heimat"

Paul Pogba kehrt mit Manchester United nach Turin zurück. Eine Stadt, die sich für den Franzosen wie "Heimat" anführt. Das löst nun Spekulationen aus.

Am Mittwoch (21 Uhr) kommt es in der Champions-League-Gruppe H zum großen Showdown. Juventus Turin empfängt Manchester United. Das Hinspiel im "Theatre of Dreams" hatten die "Bianconeri" mit 1:0 für sich entschieden. Mit einem Sieg im heimischen Allianz Stadion ist die "Alte Dame" weiter.

Das Gastspiel in Turin ist auch für Paul Pogba ein besonderes Match. Der französische Weltmeister kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück, spielte zwischen 2012 und 2016 für die Italiener.

"Meine Heimat"

"Für mich ist das ein besonderes Vergnügen. Turin ist meine Heimat. Dort hab ich mein erstes Profi-Tor erzielt", erklärte der 25-jährige Mittelfeldspieler gegenüber RMC und löste damit wilde Spekulationen aus.

2016 wechselte Pogba für die damalige Rekordsumme von 105 Millionen Euro zu Manchester United. Nach einem Zerwürfnis mit Star-Coach Jose Mourinho will Pogba die "Red Devils" verlassen.

Ab zu den Bayern?

Ein möglicher Abnehmer könnte eben Juve sein. Die Italiener wollen ihren Kader weiter aufrüsten. Laut italienischen Medienberichten seien die Turiner bereit, Paulo Dybala abzugeben. Für den Argentinier erwarte sich der Klub eine Ablösesumme im dreistelligen Millionenbereich. Das soll in die Pogba-Rückholaktion fließen.

Als Dybala-Käufer gilt Bayern München. Der deutsche Rekordmeister könnte den Argentinier gleich mit James Rodriguez gegenverrechnen. Auch der Kolumbianer steht auf der Shoppingliste der "Alten Dame" ganz weit oben. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballJuventus Turin