Polizei setzt Taser gegen Messer-Mann in Wien ein

Die Wiener Polizei im Einsatz.
Die Wiener Polizei im Einsatz.Tobias Steinmaurer / picturedesk.com (Symbolbild)
Weil sich ein aufgebrachter 27-Jähriger nicht beruhigen ließ und er mit einem Messer in Richtung Beamte deutete, musste ein Taser eingesetzt werden. 

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag soll ein 27-jähriger österreichischer Staatsbürger über soziale Medien einen Hilfeaufruf getätigt haben. Er soll sich laut eigenen Angaben in Gefahr befunden haben.

Beamten mit Tod gedroht

Als die Polizisten des Stadtpolizeikommandos Meidling und der Bereitschaftseinheit Wien am Einsatzort eintrafen, war der Mann aufgebracht und wollte nicht mit den Beamten kooperieren. Er flüchtete auf die Straße und bedrohte die Polizisten verbal mit dem Umbringen. Nachdem er mehrfach aufgefordert wurde sich zu beruhigen, griff er nach einem Messer in seiner Hosentasche und zeigte es in Richtung der Polizisten.

Weitere Aufforderungen sich zu beruhigen und das Messer wegzulegen wurden vom mutmaßlichen Täter missachtet. Um eine weitere Bedrohung für die Beteiligten hintanzuhalten, wendete die Bereitschafeinheit den Taser an und nahm den 27-Jährigen fest. Anschließend wurde er in eine Klinik überstellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
WienMeidlingLPD WienFestnahmePolizeiPolizei WienPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen