Autobahn-Raser im BMW nach wilder Jagd erwischt

Symbolfoto.
Symbolfoto.Bild: iStock

Ein sprichwörtlicher "Sonntagsfahrer" war dieser Lenker definitiv keiner: Mit massiv überhöhter Geschwindigkeit flüchtete ein 27-Jährige vor der Wiener Polizei – geschnappt.

Sonntagabend, 22.50 Uhr: Eine Polizeistreife der Landesverkehrsabteilung war gerade auf der Donauufer Autobahn (A22) unterwegs. Bei den vorgeschriebenen 80 Stundenkilometern eher eine gemütliche Angelegenheit. Bis plötzlich ein BMW mit massiv überhöhter Geschwindigkeit an den Beamten vorbeiheizte.

Sofort nahmen die Polizisten die Verfolgung auf, wobei sie zahlreiche Geschwindigkeitsübertretungen des flüchtigen Lenkers dokumentieren konnten. Auf der A4 Ost-Autobahn etwa versuchte der Raser die Beamten mit 151 Stundenkilometer abzuhängen. Erlaubt sind auch hier nur knapp die Hälfte, 80 Stundenkilometer.

In Wien-Landstraße geschnappt

Während seiner Flucht gefährdete der BMW-Lenker durch seine besonders rücksichtslose Fahrweise nicht nur seine eigene Sicherheit, sondern auch die anderer Verkehrsteilnehmer. So wurden von ihm diverse Sperrlinien überfahren, Fahrstreifenwechsel nicht angezeigt und der erforderliche Sicherheitsabstand erheblich unterschritten.

In der Erdbergstraße, im 3. Wiener Gemeindebezirk, gelang es den Beamten schließlich den Wagen anzuhalten. Dem 27-jährigen Lenker wurde an Ort und Stelle der Führerschein vorläufig abgenommen.

Bilder des Tages

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DonaustadtGood NewsWiener WohnenAbdul Raschid DostumLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen