Premier League stellt nach positiven Tests Betrieb ein

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp
Liverpool-Trainer Jürgen KloppBild: imago images
Die englische Premier League stellt nach positiven Coronavirus-Tests den Spielbetrieb ein. Chelsea und Arsenal sind in Quarantäne.

Arsenal-Trainer Mikel Arteta und Chelsea-Flügel Callum Hudson-Odoi wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Die beiden Londoner Top-Klubs sind in Quarantäne.

Spieler von Leicester, Watford und Benjamin Mendy von Manchester City warten auf ihre Testergebnisse.

Die Premier League zog die Reißleine und stellte den Spielbetrieb bis 3. April ein. Diese Entscheidung wurde am Freitagmittag offiziell bekanntgegeben.

Ob, wie und wann es tatsächlich weitergeht ist unklar, vom weiteren Verlauf der Coronavirus-Ausbreitung abhängig. Liverpool führt die Premier League fast uneinholbar an. Ob die Reds womöglich um ihren Titel umfallen könnten, ist noch nicht geklärt.

Kurz davor hatte die UEFA bereits beschlossen, die Champions League und Europa League zu unterbrechen.

In Österreich, Italien, Spanien, Frankreich und der Schweiz wird ebenfalls pausiert. Ab Dienstag auch in der deutschen Bundesliga - die Runde am kommenden Wochenende soll noch vor leeren Rängen stattfinden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussballPremier League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen