Pukki: "Stolz ein Teil der Rapid-Geschichte zu sein"

Bild: imago sportfotodienst

Auch die Spieler von Celtic Glasgow waren von der einzigartigen Atmosphäre beim Abschiedsspiel im Hanappi-Stadion beeindruckt. Kein Rapid-Spieler, sondern ein Finne erzielte den letzten Treffer im altehrwürdigen St. Hanappi - Teemu Pukki von Celtic Glasgow war überwältigt: "Ich bin froh ein Teil der Geschichte dieses großartigen Vereins zu sein!", schmunzelte der Torschütze zum 1:1.

beeindruckt. Kein Rapid-Spieler, sondern ein Finne erzielte den letzten Treffer im altehrwürdigen St. Hanappi - Teemu Pukki von Celtic Glasgow war überwältigt: "Ich bin sehr stolz ein Teil der Geschichte dieses großartigen Vereins zu sein!", so der Torschütze zum 1:1 im Gespräch mit "Heute.at".

"Ich bin sehr glücklich, dass ich heute hier getroffen habe. Es ist wunderschön hier zu sein", so Pukki weiter. Darüber, dass er der allerletzte Torschütze in der nun ehemaligen Heimstätte von Rapid ist, war Pukki sichtlich sichtlich zufrieden.

In der 71. Minute wurde der quirrlige Stürmer in den freien Raum geschickt und scheiterte zunächst noch an Rapid-Schlussmann Jan Novota, ehe er im Nachschuss das letzte Mal einen Ball in den Maschen vor der West-Tribüne zappeln ließ. Für Celtic geht schon bald die neue Saison los. Es gilt den schottischen Meistertitel wieder einmal zu verteidigen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen