Puppe im Horror-Look an Fahnenmast aufgehängt

Bild: Leserreporter
Eine Puppe mit rot verschmiertem Gesicht, zerzausten Haaren und einem zerrissen wirkendem Kleid sorgte bei einem Leserreporter für einen verwirrten Blick.
Makaber ist dieser Fund, den "Heute"-Leserreporter Alex am Mittwoch um 07.00 in der Früh machen musste: In der Tscherttegasse entdeckte er eine Puppe die mit roter Farbe, die Blut darstellen soll, beschmiert wurde und mit einem Seil an einem Fahnenmast aufgehängt wurde.

Wer die Puppe warum an dem Mast platziert hat oder was genau sie darstellen soll, ist nicht bekannt. Klar ist nur, dass sie mit ihren ungekämmten Haaren und dem zerfetzt wirkenden Kleid gut aus einem Horrorfilm stammen könnte.



CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. rhe TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienLeser-ReporterCommunityLeserreporterLesergeschichten

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren