Quarantäne gebrochen! Coach fehlt bei Liga-Start

Heiko Herrlich hat die Quarantäneregeln gebrochen.
Heiko Herrlich hat die Quarantäneregeln gebrochen.Imago Images
Augsburg muss beim Neustart der deutschen Bundesliga gegen Wolfsburg auf Coach Heiko Herrlich verzichten. Der Trainer hatte die Quarantäne-Regeln gebrochen. 

Vor der Fortsetzung der deutschen Bundesliga müssen die Mannschaften bis Samstag ein einwöchiges Quarantäne-Trainingslager absolvieren. Herrlich hatte sich allerdings nicht daran gehalten. 

Der 48-Jährige hatte während der Quarantänewoche das Mannschaftshotel verlassen, um einkaufen zu gehen. "Ich habe einen Fehler gemacht, indem ich das Hotel verlassen habe. Auch wenn ich mich sowohl beim Verlassen des Hotels als auch sonst immer an alle Hygienemaßnahmen gehalten habe, kann ich das nicht ungeschehen machen", so der Augsburg-Coach.

Die Konsequenz: Herrlich wird am Samstag nicht im Stadion sein. "Ich bin in dieser Situation meiner Vorbildfunktion gegenüber meiner Mannschaft und der Öffentlichkeit nicht gerecht geworden.Ich werde daher konsequent sein und zu meinem Fehler stehen. Ich werde das Training am Freitag nicht leiten und die Mannschaft auch nicht gegen Wolfsburg betreuen", so der 48-Jährige.

Nach einer gut zweimonatigen Pause rollt in der deutschen Bundesliga der Ball ab Samstag wieder. Im Stadion gelten dabei strengste Hygieneregeln. In den Mannschaftsbereich kommt nur, wer sich in Quarantäne begeben hat.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
FussballDeutsche BundesligaFC Augsburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen