Queen schwitzt wegen Boris Johnson

Boris Johnson mit Briten-Queen Elizabeth II.
Boris Johnson mit Briten-Queen Elizabeth II.Bild: picturedesk.com
Gestern wurde Boris Johnson von der Queen zum neuen Premierminister ernannt. Der brachte dabei die Königin ins Schwitzen, denn der Palast hat offenbar keine Klima.
Der erste Weg des neuen Briten-Premiers: Er musste zu Queen Elizabeth II. (93) in den Buckingham-Palast. In London hatte es zu diesem Zeitpunkt 30 Grad im Schatten. Vom offiziellen Termin gibt es nur zwei Fotos – und auf denen sticht ein winziges Detail ins Auge. Offenbar erhitzten sich in der Hitzewelle auch die Gemäuer des 360 Jahre alten Buckingham-Palastes, die Queen brauchte Abkühlung.

Woher wir das so genau wissen?

Im Foto, welches Boris Johnson (55) mit der Queen zeigt, steht rechts im Eck ein Ventilator. Der Queen ist das nicht zu verdenken, den bei so gut wie jedem Treffen mit dem blonden Briten ist ein kühler Kopf zu bewahren. Gut möglich, dass Elizabeth II. aber auch nur den Raum ein wenig runterkühlen wollte.

(isa)

CommentCreated with Sketch.7 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. isa TimeCreated with Sketch.| Akt:
GroßbritannienWeltBoris JohnsonIsabella Martens

CommentCreated with Sketch.Kommentieren