Rapid-Flops Alar, Barac und Ivan kurz vor Abgang

Deni Alar, Mateo Barac und Andrei Ivan konnten bei Rapid nie überzeugen. Die Transfer-Flops von Fredy Bickel stehen jetzt vor ihrem Abflug.
Rapid-Sportchef Fredy Bickel will vor seinem Abgang im Sommer den Kader ausdünnen. Vor allem Deni Alar und Mateo Barac sollen den Verein verlassen. Bei Andrei Ivan wollen die Grün-Weißen pokern.

Deni Alar war eigentlich als Top-Torjäger eingeplant, doch beim Steirer lief es von Beginn an nicht im Rapid-Trikot. Unter Trainer Didi Kühbauer hat der 29-Jährige kein Leiberl mehr, er soll abgegeben werden.

Zumindest ein Teil der Ablöse soll wieder hereingeholt werden, wie der Kurierberichtet, soll es Interesse aus Ungarn für Alar geben. Auf Bickels Schreibtisch liegt sogar ein konkretes Angebot.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch Mateo Barac wurde nicht der gewünschte Abwehrchef. Der aktuell verletzte Kroate könnte nach Russland abwandern.

Andrei Ivan zeigte zwar öfter sein Potenzial, konnte es aber nie wirklich ausschöpfen. Ein Bundesliga-Tor ist zu wenig für den 22-Jährigen. Rapid besitzt eine Kaufoption bei Stammklub Krasnodar von zwei Millionen. Diese wird Bickel nicht ziehen, man will aber über eine niedrigere Ablöse verhandeln.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen