Rapid-Ultras fordern: "Kickl wegsperren jetzt!"

Rapid-Ultras fordern Sicherungshaft für Innenminister Herbert Kickl
Rapid-Ultras fordern Sicherungshaft für Innenminister Herbert KicklBild: Screenshot
Rapids "Block West" legt in der Fehde mit Innenminister Herbert Kickl via Transparent nach und fordert "Sicherungshaft" für den FP-Politiker.
Die Fehde zwischen den Rapid-Ultras und Innenminister Herbert Kickl ging beim Bundesliga-Spiel gegen Hartberg in die nächste Runde!

Nachdem die Anhänger der Hütteldorfer in der Vergangenheit den FP-Politiker wegen eines angedachten Verbotes von Pyrotechnik in den Stadien mit einem Transparent ins Visier nahmen, legten sie jetzt mit dem nächsten Schriftzug nach.

"Wenn schon Sicherungshaft, dann richtig. Kickl wegsperren, jetzt!", hissten die Ultras im Block West. (siehe Bild oben)

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Endgültig eskaliert ist der "Streit" beim letzten Wiener Derby im Dezember, als hunderte Rapid-Fans stundenlang von der Polizei eingekesselt wurden.



(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportFußballBundesligaSK Rapid WienHerbert Kickl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen