Fussball

Rapid verrät, wie es verletztem Kapitän Ljubicic geht

Rapid-Kapitän Dejan Ljubicic erlitt im Spiel gegen St. Pölten eine Muskelverletzung. Die Hütteldorfer geben nun leichte Entwarnung.

Erich Elsigan
Teilen
Dejan Ljubicic ist angeschlagen.
Dejan Ljubicic ist angeschlagen.
gepa-pictures.com

Es war ein Schreckmoment im Spiel gegen St. Pölten: Rapid-Kapitän Dejan Ljubicic blieb kurz vor der Pause im Rasen hängen, musste mit großen Schmerzen ausgewechselt werden. "Eine längere Verletzungspause wäre wirklich bitter", meinte Trainer Didi Kühbauer. 

Doch die dürfte Ljubicic erspart bleiben. Nach mehreren Untersuchungen steht fest: Es ist nichts gerissen und auch sonst kein Körperteil grob beschädigt.

    Mit dem Vize-Meistertitel endete die vergangene Saison erfolgreich für Rapid, wie schlagen sich die Grün-Weißen 2020/21 - die Diashow zum Durchklicken!
    Mit dem Vize-Meistertitel endete die vergangene Saison erfolgreich für Rapid, wie schlagen sich die Grün-Weißen 2020/21 - die Diashow zum Durchklicken!
    gepa pictures

    In einer recht vage gehaltenen Rapid-Aussendung heißt es: "Ljubicic ist leicht angeschlagen und laboriert an muskulären Problemen. Wann er wieder vollständig genesen ist, hängt vom Heilungsverlauf ab." Das lässt freilich Raum für Spekulationen. Gut möglich, dass die Hütteldorfer eine defensive Kommunikation wählen, um mögliche Kauf-Interessenten nicht abzuschrecken. Der 22-Jährige gilt schließlich als heiße Transferaktie.

      Die jungen Wilden von Rapid
      Die jungen Wilden von Rapid
      gepa-pictures.com
      Mehr zum Thema