Rasende Anna Veith patzt: "Die Sicherheit fehlt"

Anna Veith feierte 459 Tage nach ihrer Knieverletzung ihr Speed-Comeback - allerdings ein glückloses. Beim Super-G von Garmisch verpasste die 27-Jährige ein Tor und fiel aus. Positiv: Sie lag bei der Zwischenzeit nur 0,07 Sekunden hinter Lara Gut (Sz), der späteren Siegerin.

feierte 459 Tage nach ihrer Knieverletzung ihr Speed-Comeback – allerdings ein glückloses. Beim Super-G von Garmisch verpasste die 27-Jährige ein Tor und fiel aus. Positiv: Sie lag bei der Zwischenzeit nur 0,07 Sekunden hinter Lara Gut (Sz), der späteren Siegerin.

"Das Skifahren habe ich nicht verlernt", freute sich Veith. "Jetzt fehlt mir noch die letzte Sicherheit, um es ins Ziel zu bringen. Der Druck aufs Knie war hoch, die Schmerzen hielten sich aber in Grenzen."

Sensation aus ÖSV-Sicht: Stephanie Venier raste hinter Gut auf Rang zwei – erster Stockerlplatz. "Dabei war ich die halbe Woche lang krank", verriet die 23-Jährige. musste sich mit Rang neun begnügen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen