Regen-Chaos! Dreher-Orgie bringt Qualifying in Gefahr

Der Regen sorgt in Istanbul für Chaos.
Der Regen sorgt in Istanbul für Chaos.Imago Images
Chaos pur in Istanbul! Die Formel-1-Piloten klagten schon am Freitag über die rutschige Strecke. Regen hat die Situation weiter verschärft.

Rutschpartie beim Großen Preis der Türkei! Schon bei den ersten beiden Trainings am Freitag hatten die Formel-1-Fahrer große Probleme, ihre Boliden zu kontrollieren. Auf der Strecke fehlt der Grip. Auch Titelverteidiger und WM-Leader Lewis Hamilton beschwerte sich lauthals über die schwierigen Bedingungen.

Die Veranstalter reagierten, ließen noch am Freitag Autos über die Strecke düsen, um den Grip zu erhöhen. Ein sinnloses Unterfangen, wie sich am Samstag herausstellt. Das Wetter wird zum Spielverderber. In Istanbul regnet es.

Die Folge: Im dritten freien Training kommt es zu einer Vielzahl an Drehern. Die Autos bewegen sich in den langgezogenen Kurven wie auf Eierschalen. Was für die TV-Zuseher für spektakuläre Bilder sorgt, erregt im Fahrerlager die Gemüter.

"Bei den Bedingungen kann man keine Qualifikation fahren", funkt Romain Grosjean an die Box. Mit dieser Meinung scheint er nicht alleine zu sein. 

Um 13 Uhr soll das Qualifying steigen. Der Regen soll laut Vorhersage noch länger andauern. Das Qualifying könnte also ins Wasser fallen. Lichtblick: Am Sonntag soll es trocken bleiben. Die Quali könnte übrigens auch am Sonntagmorgen nachgeholt werden.

Update: Das Qualyfing wurde unter starkem Regen gestartet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen