Regierung: Zustand von Chávez stabil

Bild: EFE

Der schwerkranke venezolanische Präsident Hugo Chávez ist nach Angaben der Regierung in Caracas in einem stabilen Zustand. Er werde in Kuba weiterhin wegen einer Lungenentzündung medizinisch behandelt, teilte Informationsminister Ernesto Villegas am Montagabend mit.

Die venezolanische Regierung stehe in ständigem Kontakt mit den behandelnden Ärzten und Chávez' Angehörigen. Der 58-jährige Staatschef hatte sich am 11. Dezember in Kuba seiner vierten Krebsoperation seit Juni 2011 unterzogen und war wenig später an einer schweren Lungenentzündung erkrankt.

Unterdessen wurde es immer unwahrscheinlicher, dass Chávez am kommenden Donnerstag für eine weitere Amtszeit vor der venezolanischen Nationalversammlung vereidigt werden kann. Während die Regierung davon ausgeht, dass er auch zu einem späteren Zeitpunkt seinen Amtseid ablegen kann, argumentiert die Opposition, in diesem Falle müsse Parlamentspräsident Diosdado Cabello die Regierungsgeschäfte kommissarisch übernehmen und Neuwahlen ausschreiben.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen