Reichelt mit Heli ins Spital, Knie von ÖSV-Ass kaputt?

Hannes Reichelt stürzte in der Abfahrt von Bormio schwer, schlug im Zaun ein und musste mit dem Hubschrauber ins Spital geflogen werden. Eine schwere Knieverletzung wird befürchtet.
Schock in Bormio! Hannes Reichelt verlor am Samstag mit Startnummer 14 in der Abfahrt die Kontrolle. Der Österreicher wurde von einer Kompression hinten auf den Ski gedrückt. Dabei wirkten starke Kräfte auf seine Knie. Reichelt konnte sich nicht im Kurs halten, schlug im Fangnetz ein.

Das Rennen war lange unterbrochen. Der 39-Jährige musste auf der Strecke behandelt werden. Der Hubschrauber kam zum Einsatz.

Reichelt griff sich immer wieder auf das rechte Knie. Eine schwere Verletzung, sogar das Karriereende könnte die schlimme Folge sein.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Der ÖSV-Routinier wird nach Innsbruck geflogen und dort genau untersucht. Wir halten euch auf dem Laufenden!







ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportWintersportSki alpin