Riberys Bruder Steven erzielt dieses Traumtor

Da liegt wohl das Fußball-Gen in der Familie. Nicht nur Franck Ribery geigt regelmäßig beim FC Bayern München auf der linken Seite auf, wenn er nicht gerade verletzt ist. Auch der kleine Bruder des Franzosen hat das Potenzial, ein ganz Großer zu werden. Das stellte der 19-Jährige mit einem Traumtor unter Beweis.

Am Wochenende trug sich Steven Ribery beim Bayern München II-Erfolg in der Regionalliga gegen VfR Garching in die Torschützenliste ein. Der 19-Jährige setzte in der 71. Minute den 2:0-Schlusspunkt gegen den Tabellen-16. Und das auf beeindruckende Art und Weise. Der "kleine" Ribery übernahm eine Flanke im Strafraum volley und netzte per Seitfallzieher ein. Ein Traumtor Marke Ribery.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen