Roller-Raritäten kommen unter den Hammer

Über hundert Roller-Raritäten werden im Dorotheum versteigert. Größter Hit: Ein Dreirad, in dem einst Schlagerstar Peter Alexander saß. 

130 Zwei- und Dreiräder werden am 10. Juli im Fahrzeug-und-Technik-Zentrum in Vösendorf bei Wien zu neuen Besitzern rollen. Zwei österreichische Jugendfreunde sammelten ab den 1970er Jahren ungewöhnliche Gefährte und Moped-Oldtimer. Von 2003 bis 2019 war die "Sammlung RRR" in Eggenburg (NÖ) ausgestellt. Jetzt kommt sie unter den Hammer. 

Kabinenroller von Peter Alexander

Ein Hit sind die dreirädrigen Kabinenroller von Messerschmitt. Eine 1954er Messerschmitt KR 175 erinnert an ein Ufo. Rufpreis für die in den 1990ern restaurierte Rarität: 5.000 Euro. Im 1958 gebauten Nachfolger Messerschmitt KR 200 posierte einst Schlagerstar Peter Alexander, wie ein Polaroid-Foto aus der Sammlung beweist. Am 18. März 1986 testete die Show-Legende das Gefährt. Alexander interessierte sich immer schon für Autos. Ehefrau "Schnurrdibur" Hilde überredete ihn sogar mit der Aussicht auf einen neuen Mercedes zu Zusatzkonzerten bei langen Tourneen. Den KR 200 fand Peter Alexander wahrscheinlich verlockend, gekauft hat er ihn dann aber doch nicht. 

Highlights auf Rädern

Doch der Alexander-Roller ist nicht das einzige Prunkstück der beeindruckenden Sammlung. Auch der 1949 gebaute New Map Rolux VB 60 gilt als Highlight (4.000 Euro). Auch etliche Puch 500 finden sich im Auktionskatalog, etwa die mit 4.000 Euro Rufpreis angeschriebene, schilfgrüne 1958 Steyr-Puch 500. Eine blaue BMW Isetta Export 300, Baujahr 1958, absolvierte 35.000 Kilometer in 20 Monaten im Wien der Jahre 1958/59 (3.000 Euro) – laut Dorotheum "rekordverdächtig". 

Mit Beiwagerl unterwegs

Auch Vespas dürfen im Angebot fehlen, darunter die 1952 Douglas Vespa 125 2L2 (1.500 Euro Rufpreis). In schönem Originalzustand befindet sich eine 1957 Lohner Rapid 200 mit "Fahrschul-Beiboot" (900 Euro). Triumph Tessy Luxus taufte man ein 1956 gefertigtes Leichtgewicht mit fließenden Formen, welche als Delphinlinie in die Motorgeschichte eingingen (500 Euro). Ein Fest für Auto- und Rollerfans – am Freitag in einer Woche im Dorotheum. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pet TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienAuto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen