Ronaldo stellt Bedingung für Rückkehr nach Italien

Cristiano Ronaldo mit seinen Juve-Kollegen Aaron Ramsey und Juan Cuadrado - in Zeiten, als Abstand halten noch nicht Pflicht war.
Cristiano Ronaldo mit seinen Juve-Kollegen Aaron Ramsey und Juan Cuadrado - in Zeiten, als Abstand halten noch nicht Pflicht war.Bild: imago images

Cristiano Ronaldo hat sich in der Corona-Krise auf seine portugiesische Heimatinsel Madeira zurückgezogen. Zu seinem Klub Juventus Turin will er nur zurückkehren, wenn folgende Bedingung erfüllt ist.

Wann kehrt Cristiano Ronaldo von Madeira zurück nach Italien zu seinem Klub Juventus Turin? Laut der italienischen Tageszeitung "La Repubblica" wird dies erst der Fall sein, wenn ein Datum für die Wiederaufnahme der Meisterschaft feststeht.

Der große Haken daran: Ein solches Datum scheint in Italien, im Gegensatz zu Österreich oder Deutschland, wo voraussichtlich ab Mitte Mai der Ball wieder rollen wird, noch in weiter Ferne. Das Coronavirus hat Österreichs Nachbarland noch immer fest im Griff, ein Ende der strikten Ausgangssperren ist nicht wirklich in Sicht.

Würde Ronaldo jetzt nach Italien zurückkehren, müsste er sich nach heutigem Stand in eine zweiwöchige Heimquarantäne begeben – auch wenn alle drei Juve-Profis, die an COVID-19 erkrankt waren, mittlerweile als geheilt gelten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Forza ItaliaGood NewsSport-TippsFussballJuventus TurinCristiano RonaldoCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen