Ronaldo war vor Juve mit anderem Top-Klub einig

Ein ehemaliger Sportdirektor plaudert pikante Details aus. Cristiano Ronaldo wäre im Sommer fast bei einem anderen Top-Klub gelandet.
Cristiano Ronaldo sorgte mit seinem 117-Millionen-Euro-Transfer von Real Madrid zu Juventus Turin im Sommer für Aufsehen. Der Portugiese hat sich inzwischen mit der Serie A akklimatisiert, hält bei zehn Saisontoren und sechs Assists.

Fast wäre alles anders gekommen. Glaubt man den Worten von Massimiliano Mirabelli stand Ronaldo kurz vor dem Wechsel zur Konkurrenz der "Alten Dame". Mirabelli war bis Juli Sportdirektor beim AC Milan. Im Interview mit "Telelombardia" packte er nun aus.

Der 49-Jährige behauptete: "Wir hatten eine Übereinkunft mit Cristiano und mit Real Madrid." Alles habe auf einen Transfer hingedeutet, bis: "Am nächsten Tag teilte der Verein mir mit, dass nicht genügend Geld vorhanden sei, um den Deal perfekt zu machen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Mirabelli jammerte über die verpasste Chance. Milan habe sich die hohe Ablöse und das astronomische Gehalt nicht leisten können oder wollen. Ronaldo verdient bei Juve rund 31 Millionen Euro pro Jahr.

Ronaldo-Berater Jorge Mendes bot seinen Schützling laut Corriere dello Sport auch Napoli an. Wie Milan musste der Klub aber aus Kostengründen absagen.

Team der 16. Runde



Team der 15. Runde



Team der 14. Runde



Team der 13. Runde



Team der 12. Runde



Team der 11. Runde



Team der 10. Runde



Team der 9. Runde



Team der 8. Runde



Team der 7. Runde



Team der 6. Runde



Team der 5. Runde



Team der 4. Runde



Team der 3. Runde



Team der 2. Runde



Team der 1. Runde

(Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsSportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen