Rot! Spuck-Attacke auf ÖFB-Legionär Posch

Marcus Thuram spuckt Stefan Posch an.
Marcus Thuram spuckt Stefan Posch an.Twitter
Gladbach-Stürmer Marcus Thuram hat bei der 1:2-Pleite gegen Hoffenheim für einen Eklat gesorgt, ÖFB-Legionär Stefan Posch angespuckt. 

Es war die 79. Minute im Duell zwischen den Gladbacher "Fohlen" und den Kraichgauern, als der 23-jährige Franzose beim Stand von 1:1 die ekelhafte Aktion ablieferte. 

Nach einem Zweikampf waren Thuram und Posch aneinander gekracht. Die beiden Fußballer standen Kopf an Kopf voreinander, als Thuram dem ÖFB-Teamspieler mitten ins Gesicht gespuckt hatte. 

Referee Frank Willenborg hatte die widerliche Aktion zunächst nicht gesehen, erst auf Hinweis des Video-Referees reagiert und dem Gladbacher Stürmer sofort die rote Karte gezeigt. Posch, der sich nicht provozieren hatte lassen, sah Gelb. 

Für Thuram wird die Spuck-Attacke Folgen haben, dem 23-Jährigen droht eine lange Sperre. 

Sportlich gaben die Hoffenheimer die Antwort auf dem Platz. Ryan Sessegnon hatte die Gäste in der 86. Minute zum 2:1-Sieg geschossen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Deutsche BundesligaTSG 1899 HoffenheimBorussia Mönchengladbach

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen