RTL-'Nachtschwester' lässt Kittel im Playboy fallen

Die deutsche Schauspielerin Ines Quermann, bekannt aus der RTL-Serie "Nachtschwestern", hat sich für das Männermagazin Playboy ausgezogen.
In der RTL-Serie "Nachtschwestern" schlüpft Schauspielerin Ines Quermann in die Rolle von Schwester Ella Fink, für ein Playboy-Fotoshooting hat sie ihren Kittel nun aber zur Seite gelegt.

"Für mich war es auch deshalb besonders, weil ich so einen neuen Blick auf mich werfen konnte und festgestellt habe: Ich bin mit mir und meinem Körper im Reinen", so die 41-Jährige im Interview mit dem Männermagazin.

Zudem verbindet die deutsche Schauspielerin mit den erotischen Aufnahmen auch eine wichtige Botschaft an andere Frauen: "Ich kann den Frauen nur zurufen: 'Hey, das hat überhaupt nichts mit Schmuddelkram zu tun. Im Gegenteil. Das ist eine Befreiung'", so die 41-Jährige.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Quelle: Sacha Höchstetter für Playboy Deutschland Juni 2020

"Als Schauspielerin nackig gemacht"

Das Fotoshooting hat Quermann dabei zur Überwindung ihrer Ängste und zur künstlerischen Weiterentwicklung genutzt: "Als ich als Schauspielerin angefangen habe, hatte ich sowieso schon das Gefühl, mich irgendwie nackig zu machen", so die Deutsche im "Playboy"-Interview.

Und weiter: "Ich habe das von einem anderen künstlerischen Standort betrachtet. Heute bin ich froh, diese intellektuelle Eitelkeit abgelegt zu haben."



Supermarkt mit Mann Rainer

Neben der Schauspielerei leitet die 41-Jährige übrigens noch einen Supermarkt in Bielefeld. Und zwar gemeinsam mit ihrem Mann Rainer. Wie findet ihr Liebster eigentlich die Fotos? "Mein Mann ist sehr stolz auf mich. Und meine Kinder stehen auch hinter mir", so Quermann in der "Bild".

Die "Nachtschwester" ist sich zudem sicher, dass einige Kunden sicher nicht mit den erotischen Aufnahmen gerechnet haben. Quermann: "Ich hoffe, es gefällt ihnen. Der ein oder andere wird bestimmt überrascht sein".

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsPeopleStarsPlayboy

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen