Sanierte U6-Stationen schon wieder verdreckt

13 Millionen Euro wurden in die Sanierung der Stationen Burggasse und Josefstädter Straße investiert. Nicht alle Fahrgäste wissen das zu schätzen.

 

Denn: Bereits kurz nach den Wiedereröffnungen "verzieren" Schuhabdrücke und Schmierereien die Wände. Wiener Linien und Bundesdenkmalamt können aus technischen Gründen keine schmutzabweisende Farbe verwenden. Wegen einiger Schmutzfinke bleiben die Reinigungskosten wieder an allen hängen…

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen