Schachweltmeister Carlsen verteidigt Titel am Geburt...

Bild: EPA

Der neue Schachweltmeister ist der alte: Magnus Carlsen verteidigte an seinem 26. Geburtstag seinen Titel gegen russischen Herausforderer Sergej Karjakin.

 
Am Mittwochabend besiegte der Norweger den gleichaltrigen Russen in New York 3:1 im Tiebreak. In der letzten Partie hätte Carlsen ein Remis gereicht, er fand jedoch eine schöne Mattkombination mit Damen-Opfer gegen den aggressiv angreifenden Karjakin, der die letzte Partie unbedingt gewinnen musste, um ein zweites Tiebreak zu erzwingen.

Nach 12 Partien war es 6:6 unentschieden gestanden; Carlsen hatte im zweiten Spiel eine Matt-Kombination übersehen und musste sich anschließend nur mit einem Remis zufrieden geben. Doch als nach drei Wochen Wettkampf am Mittwoch im Tiebreak vier Schnellschachpartien auf dem Programm standen, behielt er die Oberhand.

Bei dem Match standen sich zwei Giganten der jungen Schach-Generation gegenüber. Carlsen ist seit 2013 Weltmeister und verteidigte seinen Titel nun zum zweiten Mal. Er wurde mit 13 Jahren, vier Monaten und 27 Tagen der zweitjüngste Großmeister der Geschichte, Der jüngste? Karjakin, der den Titel im Alter von nur 12 Jahren und sieben Monaten errang.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen