Schaub nach Supertor für Köln auf Krücken zum Arzt

Droht Louis Schaub eine längere Zwangspause! Erst traf er für den 1. FC Köln im DFB-Pokal sehenswert, dann humpelte er zur Untersuchung.
Erst die große Freude, dann die Ernüchterung. Louis Schaub droht wohl eine Zwangspause. Dabei hatte er gerade ein Traumtor für den 1. FC Köln im DFB-Pokal erzielt. Doch die Bilder am Tag danach lassen Schlimmes befürchten.

Auf Twitter ist zu sehen, wie der Ex-Rapidler auf Krücken humpelt. Er befindet sich auf dem Weg zum Arzt, soll sich einer MRT-Untersuchung unterziehen. Er knickte nämlich um, dürfte sich am Knöchel verletzt haben.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Im Duell mit Wehen Wiesbaden in der ersten Runde des DFB-Pokals war Schaub in der 101. Minute eingewechselt worden. Sechs Minuten später schoss er ein Traumtor. Auch ÖFB-Kollege Florian Kainz glänzte mit einem Tor, einer Vorlage und einem verwerteten Elfmeter – Köln setzte sich im Elferschießen hauchdünn mit 3:2 durch. (red)



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsSportFußball1. FC KölnLouis Schaub

CommentCreated with Sketch.Kommentieren