Schewtschenko klaut Reporter die Geldbörse

Er ist zwar nicht mehr der Jüngste, aber zumindest mit den Händen noch genauso wieselflink wie früher auf dem Platz: Stürmerstar Andrij Schewtschenko nahm während eines TV-Interviews dem Reporter die Brieftasche ab, ohne dass es dieser bemerkte.

Im Fuß hat er einen Dampfhammer, in den Händen offenbar viel Gefühl. Vor einigen Jahren machte Andrij Schewtschenko die großen Stadien Europas unsicher und erzielte für den AC Milan Tore wie am Fließband.

Im Alter von 33 Jahren lässt er seine Karriere nun etwas ruhiger bei seinem alten Stammverein Dinamo Kiev ausklingen. Sheva, wie er in Italien gerufen wurde, hat es aber immer noch faustdick hinter den Ohren, wie ein ukrainischer TV-Reporter am eigenen Leib erfahren musste.

Trickreich wie in alten Tagen

Nach einem 3:0-Heimsieg wurde er für ein Interview vor die TV-Kamera gebeten und stand brav Rede und Antwort. Doch was der Journalist während des Gesprächs nicht mitbekam, war, dass Sheva ihm gleich zu Beginn gekonnt die Geldbörse aus der Tasche gezogen hatte.

Erst beim Verabschieden rückte er verschmitzt die Brieftasche wieder raus. Denn Geldsorgen hat jemand, der soviel gewonnen hat wie der Ukrainer, keine. Er eroberte neben der Champions-League 2003 insgesamt sechs Meistertitel, neun (internationale) Cups, sowie den italienischen und den europäischen Supercup.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen