Schießbudenfigur: Von drei Pucks niedergemäht

Wie oft würden Sie sich in einen Eishockey-Schuß werfen, der mit über 100 Sachen auf Sie zurast? Tyler Carroll ging erst nach dem dritten in die Knie.

Bei einem Unterzahlspiel der Guelph Storm gegen die Kitchener Rangers in der Ontario Hockey League bewies ein Spieler ganz besondere Nehmerqualitäten. In einem Unterzahlspiel warf sich Tyler Carroll heldenhaft in gleich drei Schüsse. Carroll musste vollen Körpereinsatz beweisen, denn seinen Stock hatte er zuvor bereits aufopferungsvoll an seinen Goalie weitergegeben.

Bedingungsloser Einsatz

Immer wieder raste der Puck mit über 100 km/h auf den Storm-Spieler zu, der sich vor lauter Schmerzen - schon nach dem ersten Hit - fast nicht mehr auf den Beinen halten konnte. Doch er hielt durch und wurde von seinen Mannschaftskollegen sowie Fans frenetisch gefeiert. Am Ende machte sich sein Einsatz bezahlt, denn Guelph Storm siegten mit 3:2 in der Verlängerung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen